Burgruine Kronburg

Der Burghügel auf dem sich heute die Ruine Kronburg erhebt, war schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt.

380 erhielt Johann von Starkenberg die Erlaubnis, eine Burganlage zu erbauen. 1423 waren die Starkenberger an einem Aufstand gegen den Landesfürsten Friedl mit der leeren Tasche beteiligt. Nach Niederschlagung des Aufstandes wurde ihnen die Kronburg weggenommen. 1504 übertrug der Landesherr Maximilian I. die Burg als Lehen dem Geschlecht Fieger, die sie großzügig umbauten und mit Vorwerken versahen. 1802 starben die Fieger aus. Seit 1766 war die Burg nicht mehr bewohnt und dem Verfall preisgegeben.

Kronburg in Tirol
Kronburg Zams

Im Jahre 1985 wurde der Verein „Rettet die Kronburg“ gegründet und die Burganlage restauriert. Unterhalb des Berges mit seiner charakteristischen Silhouette liegt die Wallfahrtskirche Kronburg mit dem Gasthof Kronburg. Der Wallfahrtsort Kronburg ist auf einer guten Autostraße (3 km) über Schönwies zu erreichen oder zu Fuß von Rifenal (1/2 Stunde). Vom Wallfahrtsort führt ein steiler Steig zur Burgruine, Gehzeit ca. 15 Minuten bergauf.

Krönende Tage für das Wohlbefinden auf der Kronburg

Möchten Sie den Alltag für eine kurze Zeit hinter sich lassen? Kommen Sie auf die Kronburg und erleben Sie krönende Tage. Weitere Informationen zum Angebot finden Sie hier.

Finden Sie uns auf:

Buchen / Anfragen

Zimmer 1:
Zimmer 2:
Zimmer 3:
Zimmer 4:


zur 5-Tage-Prognose und zu den Webcams