Sie sind hier:  Sehenswertes > Grinner Wasser

Grinner Wasser

Wasser belebt Körper und Geist - vor allem, wenn es wie die Grinner Heilquelle zusätzlich mit wertvollen Mineralstoffen versetzt ist - Grins hat 2005 den Heil- und Thermalwasserstatus erhalten.

Wichtiger Hinweis

Auf Grund der Unwetter vom 10. September 2016, bei welchem der Bereich beim Wildbad Grins durch Vermurungen stark in Mitleidenschaft gezogen und die Heilwasserleitung hinunter nach Grins beschädigt wurde, ist derzeit sowohl der Heilwasserdorfbrunnen in Grins als auch das Albenbad bis auf weiteres ohne Heilwasser.

Albigenpfade in Grins

Ein Mythos erzählt von den 4 Elementen Feuer, Wasser, Wind und Erde, welche durch die 4 Albigen (Natur-Elben) verkörpert werden, sowie von deren Einflußnahme auf die Naturgewalten welche Grins jahrelang heimgesucht haben. Nur durch die Weisheit der Grinner Bürger konnte deren Energie in etwas Neuem geleitet werden, wodurch auch alle Elemente der Natur fortan gezähmt wurden.  Das „Schellenloch“, der „Oachenbühel“ und das „Albenbad“ erhielten dadurch ihre Namen und sind neben weiteren Anlaufpunkten Reliquien aus mythischen Tagen. Den 4 Albigen wurden eigene Pfade gewidmet welche gleichfalls ihren Namen tragen.

Bericht zu den "4 Albigen von Grins" in Landeck TV
Prospekt "Grinner Wasser" zum Download

Kneippanlage Grins

Kneippen ist die natürlichste Form von Wellness, gewissermaßen „Ur-Wellness“. Das bedeutet, sich Zeit nehmen, abschalten und die Lebensweise neu zu überdenken. Am östlichen Dorfrand von Grins liegt direkt am Wanderweg zwischen Grins - Stanz eine Kneippanlage, die von einer eigenen Trinkwasserquelle gespeist wird. Schautafeln weisen auf die richtige Benützung hin. Die Anlage ist frei zugänglich.

Finden Sie uns auf:

Buchen / Anfragen

Zimmer 1:
Zimmer 2:
Zimmer 3:
Zimmer 4:


zur 5-Tage-Prognose und zu den Webcams